Etsch Radweg

Der Etsch Radweg hat mit seinen abwechslungsreichen Landschaften einiges zu bieten. Dieser Radweg führt von Nauders durch das Vinschgau nach Meran. Von Meran führt der Etsch Radweg über Bozen und Trient weiter nach Venedig. Gerade wenn man mit dem Rad unterwegs ist, kann man diese reizende Landschaft authentischer wahrnehmen. Norditaliens Perlen, die Weingärten und Obstplantagen Südtirols mit Fahrrad zu erkunden, dass wird beim Etsch Radweg zur Realität. Die Gerüche die man so wahrnimmt sind intensiv, denn der Etsch Radweg führt durch eine Landschaft die man wirklich mit allen Sinnen genießen kann.

Der Etsch Radweg bietet auch Kultur und Flair Jahrhunderte alter Städte, wie beispielsweise Vincenza und Verona. Der Etsch Radweg führt dann zur Adria und dies verrät schon welche Abwechslung den Radfahrer erwartet. Die Qualität des Etschradweg ist sehr unterschiedlich und die meiste Zeit fährt man auf gut ausgebauten Radwegen auf dem Etsch Radweg. Dies wird zu einer interessanten Tour, kulinarische Freuden und vor allem der Geist wird mit einer solchen Tour berührt. Wo sonst, kann man so viel erleben und das auf einer Strecke.

Direkt aus den Alpen bis ans Mittelmeer führt dieses interessante Radweg und immer entlang der Etsch, mit ihrem klaren Wasser. Diese Tour ist ein Erlebnis, Landschaften, Menschen und Kultur. Die Strecke ist bis auf einen Anstieg gut von jedem Radfahrer zu bewältigen, gemächlich und bequem geht es von Norditalien in den Süden. Weitere Informationen zur Tour gibt es auf Etschtalradweg.de