Die Highlights des Oderradweg!

Man glaubt gar nicht, wie lang ein Radweg sein kann. Es ist immer wieder toll zu sehen, wie schön dieser Radweg sich erstrecken kann, aber für mich ist er ein wenig zu anstrengend gewesen. Der Oderradweg ist ein kleines Highlight und natürlich freue ich mich immer wieder, wenn ich dort bin. Dennoch habe ich auch immer irgendwie bedenken. Denn ich bin immer wieder von Frankfurt an der Oder angetan. Diese Stadt ist nichts, wo ich mich länger aufhalten möchte, aber dennoch finde ich es wichtig, auch einmal dort gewesen zu sein. Auf dem Oderradweg kann man mehrere Tage verbringen auch wenn ich das nicht gern tue. Ich fahre normalerweise nur einen Tag und dann abends gleich wieder zurück. Diesmal hat es aber nicht so gut geklappt, weil ich von einem Gewitter überrascht worden bin. Das Gewitter zog nicht so schnell wieder weg und so musste ich noch etwas verweilen. Der Oderradweg hat sich einmal nicht von seiner guten Seite gezeigt und für mich war das auch nicht so schön. Der Radweg ist aber dennoch für jeden etwas, der gern raus möchte in die freie Natur. Denn es gibt natürlich noch mehr zu sehen und wenn ich irgendwann noch einmal Zeit finde, werde ich das auch noch erkunden. Allem Anschein nach gibt es viele Highlights und da ich eher ein Mensch bin, der auf dem Dorf lebend zurück gezogen lebt, habe ich nicht so viel mit längeren Strecken zu tun. Ich fahre lieber auf Feldwegen und nicht so stur gerade aus. Meine Tour ist zwar schön gewesen am Ende aber dennoch wollte ich noch etwas anderes sehen. Ich bin immer bereit, auf dem Rad die eine oder andere Tour zu planen.

Eine Reisebericht vom Oder-Neiße-Radweg

Comments are closed.